AGB

Allgemeines:

Ihr Vertragspartner für alle Bestellungen im Rahmen dieses Online-Angebots ist Stadium Sàrl, vertreten durch Renato Lombardi (CEO), Avenue de Rhodanie 53, 1007 Lausanne, Schweiz (Eintragung in das Handelsregister des Kantons Waadt bei CHE-162.284.516) und im Folgenden als Stadion bezeichnet.

Alle Stadionlieferungen an den Kunden erfolgen auf der Grundlage dieser allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen. Diese bilden die Grundlage aller Angebote und Vereinbarungen zwischen Stadium und dem Kunden und gelten für die Dauer der gesamten Geschäftsbeziehung als angenommen. Widersprüchliche oder abweichende Bedingungen des Käufers sind nur verbindlich, wenn Stadium sie schriftlich akzeptiert hat.

Verantwortlichkeiten:
(1) Das Stadion ist für die in seinen "Sammlungen" angebotenen Gegenstände und Muster verantwortlich.

(2) Für die Artikel und Designs, die er über das Personalisierungstool anfordert, ist nur der Kunde verantwortlich. Stadium erklärt ausdrücklich, dass es den vom Kunden ausdrücklich angeforderten Inhalt nicht unterstützt, sofern es nicht den Bestimmungen dieser AGB entspricht.

Vertragsschluss:

(1) Die "Angebote", die auf der Website erscheinen, stellen eine Einladung an den Kunden dar, ohne verpflichtet zu sein, bei Stadium zu bestellen.

(2) Mit dem Absenden des ausgefüllten Bestellformulars im Internet verpflichtet sich der Kunde, einen Kaufvertrag oder einen Geschäftsvertrag abzuschließen. Vor dem endgültigen Versand hat der Kunde die Möglichkeit, die Konformität seiner Daten auf einer Übersichtsseite zu überprüfen und gegebenenfalls zu korrigieren. Folgende Sprachen können derzeit bestellt werden: Französisch.

Danach sendet Stadium dem Kunden eine Auftragsbestätigung per E-Mail und prüft die rechtliche und wirksame Durchführbarkeit des Angebots, insbesondere die mögliche Verletzung der Schutzrechte Dritter. Diese Auftragsbestätigung stellt keine Annahme des Angebots dar, sondern muss den Kunden nur darüber informieren, dass Stadium seine Bestellung erhalten hat.

Der Vertrag kommt erst zustande, wenn Stadium das bestellte Produkt an Kunden versendet.

(3) Es ist Stadium als Plattformanbieter nicht möglich, alle von Kunden oder Online-Händlern gezeichneten Druckmuster im Voraus auf mögliche Gesetzesverstöße zu überprüfen. Stadium behält sich das Recht vor, Bestellungen, die innerhalb der gesetzlichen Frist für den Eingang eingehen, abzulehnen, wenn bekannt wird oder im Rahmen des Bestellvorgangs der Verdacht besteht, dass Rechte oder gesetzliche Bestimmungen Dritter durch ein gedrucktes Motiv verletzt werden.

(4) Der Vertrag kommt pünktlich und vollständig zustande. Diese Reservierung gilt nicht bei Last-Minute-Schwierigkeiten bei der Lieferung oder wenn Stadium nicht für die Nichtlieferung verantwortlich ist, insbesondere wenn Stadium keine kongruente Deckungsoperation durchführt. Der Kunde wird unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit des Dienstes informiert. Die Gegenleistung wird erstattet, wenn sie vom Kunden bereitgestellt wurde.